Türe auf, man stolpert sofort  über die ersten Hindernisse.
Es heisst Augen auf! Jeder Schritt muss überlegt sein.
Ein Minenfeld ist wirklich eine nette Beschreibung.
Zerrissene Zeitschriften, saberige Papier Fetzen kleben am Boden fest,
angenagte Kartonschachteln wo man hin sieht, PET-Flaschen mit Biss-Spuren
sind keine Seltenheit und auch sehr beliebt: Finken zerstreuen &
dann mit ganz viel Liebe verstecken, eben wie an Ostern.

Tja. Das ist das Ergebnis nach 5 Monaten mit Letty im Büro.
Geht es nur mir so, oder kennen andere Büro-Hund-Besitzer diese Vorlieben Ihrer 4-Beiner auch?
Aber kann man da Böse sein? Nop‘. Eigentlich nicht wirklich. Vielleicht eine klitzekleine Wutentwicklung mit einer Spur von geröteten Wangen und unbewusster Hitzewallungen, wenn das liebe Hündchen nach dem 10. mal Warnung immer noch die Nase in den Papierkorb des Büronachbarn steckt. Da werden dann kleine zerknüllte Papierchen, schön farbige Post-It-Zettel, Schokoladen – sowieso Verpackung mit jeglichem ehemaligen Nahrungsinhalt im Büro verteilt und stolz mitten im Flur präsentiert.
Aber dann selbstverständlich in möglichst kleiner Ausführung davon. Festgepresst im Sabber auf dem Flur.  Ach wie Lieb von dir Letty! Du schaffst es täglich mich aufs neue zu überraschen und meine letzten noch verbleibenden Nerven zu rauben.

Aber die meiste Zeit schläft die Liebste wie ein Musterhund unter meinem Schreibtisch auf Ihrer Wolldecke und schlummert vor sich hin. Mal hie und da ein leises Grunzen, seufzen oder Gestöhne im Traum oder wenn die Liegeposition gewechselt wird. Sehr unterhaltsam. Auch wenn der Chef des Büros lachen muss.
Herrlich oder? Über die Schatten des Hundelebens wird so schnell hinweg gesehen.

Natürlich hat Letty auch Ihre Aktive-Zeit hier im Büro. Wenn Sie mal wieder von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz wandert um zu schauen, wer gerade Zeit hätte kurz aber intensiv und sicherlich ausgiebig Ihr warmes Bäuchlein zu verwöhnen. Ab und zu gibt’s auch ein feines Leckerli für die Liebste.
Um 09:00 Uhr zur Kaffeepause und das selbe um 15:00 Uhr. Das hat Sie bereits fest in Ihrem Terminkalender fett angestrichen und mit Alarmfunktion ausgestattet. Damit Sie diese Lohnenswerte Zeit auch ja niemals verpassen würde. Sobald die ersten Löffel in die Kaffeetassen klappern, steht die Kleine schon bereit vor dem Kästchen mit feinem Leckerli-Inhalt.  Was bekommt dein Liebster Bürobegleiter als Zwischensnack?

Zwischensnack und Leckerli als Belohnung servieren!

Bei uns gibt’s meistens getrocknete Rinder-Kopfhaut-Steifen mit Lachs-Öl. Und Freitags ein getrocknetes Rinderohr. Leckerli geschnappt, verschwindet Sie auf Ihren Lieblings Teppich und es wird los gekaut was das Zeug hält. In den Links findest du Ihre derzeitigen Klassiker.
Achte aber darauf die Hauptmahlzeiten-Menge dementsprechend anzupassen!

Um Letty auch in Ihrer Aktiven-Büro-Phase körperlich und geistig auszulasten, habe ich mir zwischenzeitlich schon einiges Einfallen lassen, damit Sie sich friedlich verhält und eben nicht jeden Tag das ganze Büro auseinander nimmt und meine Arbeitskollegen belästigt.

Foehnlocke, Föhnlocke, Swissblog, Schweizerblog, Blogger, Blog Schweiz, CH, Hundeblog, Dogblog, Letty, Büro, Tipps

So sieht Lettys stolzes Werk aus!

Meine Tipps für Hundefreundliche Selbst-Unterhaltung im Büro:

Kau-Knochen
Letty ist eine Leidenschaftliche “Kauerin“.
Am liebsten gesunde frische Knochen vom Rind (meist aufgetaute Knochen – ungekocht!)
Aber auch wie schon oben beschrieben etwas Herzhaft getrocknetes vom Rind.
Rinderpansen, Kopfhaut aber auch Straussensehnen sind bei Ihr sehr beliebt.
Diese Knochen liegen meist irgendwo im Büro rum und wenn Sie Lust hat,
kaut Sie eben genüsslich darauf herum.

Karton und Papier
Ob Dick oder Gross wird alles zu kleinstem Schnipsel verarbeitet.

Grosser Teddybär
Dient nicht nur als gemütliches Kopfkissen oder zum ankuscheln.
Nein, der geliebte Teddy wird durchs ganze Büro gezerrt, geschleift und geschwungen!
Der Gute erträgt wirklich ziemlich viel. Komisch dass er noch ganz ist

PET-Flaschen / mit Löcher
Die Flaschen werden wirklich nicht gerade lieb behandelt. Darauf rum kauen und das nicht gerade leise! (Beeinflusst den Geräuschpegel nicht gerade positiv. Also für ruhigere Büros nicht zu empfehlen)
Aber sonst am besten irgendwo in der Flasche mit der Schere ein Loch raus hauen.
Etwas grösser als die Leckerlis sind. Dann Deckel auf – Leckerlis rein – und Hund machen
machen lassen. Letty liebt das Flaschen-Leckerli-Spiel! Die Flasche fliegt dann ewige Minuten lang im Büro rum bis nichts mehr raus kommt.

Alte Kaugummi Dosen
Hier praktiziere ich das selbe Spiel wie mit der PET-Flasche.
Nur hat Letty es geschafft – gecheckt, dass man auch einfach den Klappverschluss der Dose aufkauen kann. Also alle ACHTUNG!

Papier Klüngel
Leckerli in grösseres Papier einwickeln und Hund auspacken lassen.
Spassige Unterhaltung mit Kopfarbeit. (Aber Vorsicht wegen Unordnung!)

Alte Finken / Schuhe
Auch mit Finken und Schuhe kann sich Letty gut selber unterhalten.
Drauf rum kauen und an den Schnüren durch die Gegen ziehen.
Am liebsten aber die Filz-Finken vom Chef!

Eine Abwechslungsreiche Beschäftigung die mit etwas Kopfarbeit super kombiniert werden kann. So wird’s unseren Vierbeiner bestimmt nicht mehr schnell langweilig. Und wenn doch? Gibt’s eine kleine kurze Runde ums Bürogebäude um die Sinne auszulüften und frische Luft zu tanken.

Was hast du für Beschäftigungs-Ideen für deinen Liebsten? Bin gespannt was dein Bürogehilfe so treibt.

So jetzt aber weiter Arbeiten. Sonst verdienen wir unser Mittagessen nicht!
Liebste Grüsse aus dem Büro.

Foehnlocke, Föhnlocke, Schweizer Hundeblog, Hundeblog, Dogblog, Swissblog, Blogger ch,

 

 

 

Foehnlocke, Föhnlocke, Swissblog, Schweizerblog, Blogger, Blog Schweiz, CH, Hundeblog, Dogblog, Letty, Büro, Tipps

Lettys liebste Beschäftigung im Büro = dösen und träumen

Written by Föhnlocke

Leave a Comment