Letty’s Hundeblog: Über Hundemilitary und Kau-Spass!

Foehnlocke.ch, Föhnlocke.ch, Swissblog, Schweizerblog, Blog_ch, Hundeblog, Welpenblog, Barf, Leckerli, Kauspass, Hundemilitary, Welpe, Hunde Story,

||Für 4 Pfoten mehr mitdenken||
– heisst es jetzt in Foehnlocke’s Zuhause!
Denn ich bin ab sofort mit dabei, auf Schritt und Tritt
folge ich meinem Frauchen und lasse Sie nur sehr ungerne aus meinem Sichtfeld verschwinden.
Gut – Ausnahmsweise wenn ich ganz tief schlafe, da kann ich eine winzige Ausnahme machen.
Aber ich glaube zu wissen, dass es meinem Frauchen nicht immer einfach von der Hand geht,
für mich “mitzudenken“.

Dieses Wochenende haben meine Hundeschul-Lehrerin und ganz viele andere Menschen
ein “Hundemilitary“ organisiert. Ja so streng wie es klingt, ist es auch.
“Das haben mir die begeisterten Mitmacher erklärt“ – ich bin leider noch ein zu kleiner
Wurm, um das zu schaffen. Ca. zwei Stunden Laufmarsch & dann noch 10 Posten suchen
und absolvieren! Jaja… Würstchen essen! Viel Arbeit & Konzentration mussten meine
Kollegen da aufbieten um diesen spassigen Sonntag zu meistern. Also nichts für
Couchpotato- Hunde… nene…
Viel Geschick, Gehorsamkeit, Schnelligkeit und Durchhaltevermögen waren gefragt.
Mein Frauchen betreute ebenfalls einen dieser Posten. War wirklich witzig den vielen
Teilnehmer zuzuschauen. Zum Glück kann ich jetzt noch etwas davon abgucken,
um vielleicht im nächsten Jahr selber anzutreten. Mein Frauchen hat Ihren Part
gut gemeistert. Viel am Abend aber Hundemüde auf dem Sofa in einen Tiefen Schlaf.
Ja gut, ich war auch etwas mitgenommen. Musste so viel gucken, habe viele – wirklich viele
neue Kollegen kennen gelernt. Weil ich eher der Schüchterne Typ bin, habe ich mich da
eher “langsam“ an die Sache herangetastet. Aber gegen den Schluss hatte ich die
Kommunikation recht gut im Griff – glaube ich zumindest! Frauchen und meine
Hundeschule- Lehrerin waren sichtlich zufrieden mit mir. Mit viel Ohren kraulen
und Bäuchlein streicheln ging der lange Tag dann zu Ende.

Achja in Zwischenzeit habe ich auch richtig Spass daran gefunden,
auf feinen Leckerlis rum zu kauen. Stundenlang. Könnte ich das machen.
Morgens Früh so ab 05:00 bis Abends um 21:30 bin ich gerne dafür zu haben.
Mein Frauchen hat sich auch schon richtig ins Zeug gelegt und mir eine abwechslungsreiche
Palette an Knapperzeug angeboten. Aber da ich ein gutes Durchhaltevermögen habe
und überhaupt nicht daran denke, schnell aufzugeben, musste Sie etwas tiefer in die
Schatzkiste – bzw. Einkaufsgestelle greifen. Denn mit kleinem, dünnen und
schnell zerkauten Etwas bin ich denn gar nicht zufrieden. Neiiiiiiiin… Woher auch!
Es gibt so viel besseres, wenn man weiss was man gerne haben kann 🙂
Zum Beispiel:

So ein öder Hundekauknochen = Test nicht bestanden.
Der hat mir einfach nicht geschmeckt. Der stinkt einfach zu wenig^^

Diese dünnen Hundekaustäbe = Eher ja…
Aber auch nur, wenn es wirklich nichts anderes hat…

Getrockneter Rinderpansen = Jammi… Gib mir mehr davon!

Ochsenziemer = LECKEER! Tut mir leid Frauchen, aber die so stinken grausig gut!

Kaninchenohren mit Fell = SUPER! Aber die habe ich im nu verputzt.

Getrocknete Schweineohren= Geht auch immer. Mein Frauchen findet die zwar auch stinkig
(Darf ich nicht mehr im Büro knabbern)

Getrocknete Straussensehnen = Bin ich gerade erst am testen… mal gucken ob diese
Stängel mich überzeugen…

Frische Knochen mit etwas Fleisch frisch vom Schlachter = GENIAL!
(Gibt’s aber leider nur im Garten – hoffentlich steht bald wieder Gartenarbeit an!
Ich melde mich freiwillig zur Hilfe an!)

Die Leckerlis sind natürlich auch im Büro immer mit dabei…
Ohne geht nichts! Ich sag Euch, zwischendurch braucht es einfach etwas
Ablenkung bei diesem Bürostress xP

 

NEWS UPDATE: So langsam schaffe ich es Pipi draussen zu machen, bevor es zu spät ist!
Mit 12 Wochen noch gut mit dabei oder?

Foehnlocke.ch, Föhnlocke.ch, Swissblog, Schweizerblog, Blog_ch, Hundeblog, Welpenblog, Barf, Leckerli, Kauspass, Hundemilitary, Welpe, Hunde Story,

 Ich voll beschäftigt im Büro bei der Arbeit!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.