Mein Fazit nach 7 Tagen 28 Days of Blogging

Foehnlocke, foehnlocke.ch, letty, hundeblog, schweizerblog, schweiz, blog, blogger, haustier, hundeerziehung, hundetraining, leben mit hund, hund, tier

Viele Buchstaben sind geschrieben,
daraus habe ich diese Wörter zu Texten geschmiedet,
mit Bilder sind meine Beiträge verziert und das schon seit 7 Tagen wie am laufenden Band…

Jep, genau seit einer Woche schreibe ich mir hier auf foehnlocke.ch meine Finger wund.
Diese sechs Beiträge ginge in den letzten sechs Tage im Ferbruar auf foehnlocke.ch online:

01. Februar : Foehnlocke & Letty bei 28 Days of Blogging

02. Februar : Welpenzeit – Die Fakten wie es wirklich war

03. Februar : Zecken ALARM ! Foehnlocke’s Geheimwaffe

04. Februar : Packliste für den Hundesitter, was alles mit muss

05. Februar : Joggingleine im Test! Starte sportlich durch im neuen Jahr

06. Februar: Unsere neue Flexi-Leine im Test

Wie es mir nach sieben Tagen Dauer-bloggen geht

Jetzt gerade recht gut. Es ist nun kurz vor 22:00 Uhr, Dienstag Abend.
Ich liege schon gemütlich in meinem Bett und schreibe diesen Beitrag, damit er morgen,
Mittwoch pünktlich um 10:00 Uhr online gehen kann.

Aber ganz ehrlich? Ich war schon recht am schwimmen. Am Samstag war ich so viel unterwegs, hatte kaum Zeit für Fotos zu machen, damit ich meine “schon geschriebenen“ Beiträge (im ganzen 4 Stück) noch damit bestücken konnte und zack, hatte ich kaum mehr Zeit für schöne Beitragsbilder und wumms, musste alles plötzlich ganz schnell gehen. Naja, online gingen bis jetzt alle “fast“ pünktlich, aber ganz zufrieden bin ich mit meiner bisher unspektakulären Leistung nicht gerade.

Dafür kann’s jetzt ja nur noch besser werden oder?
HA HA. Meine Ideen gehen aber langsam aus und ich habe schrecklich Schiss davor, dass ich auf einmal hier liege und keinen blassen Schimmer mehr habe, was ich eigentlich noch tippen soll.

Mein Beitrag über die getestete Flexi-Leine war aber auch eine Blitzidee. Leine gekauft, damit Laufen gegangen und BAAAM – die könnte ich ja jetzt gleich ein wenig testen, daran rumspielen und zack noch ein paar Fotos knipsen (was eher schwierig ist, mit einer zappelnden Letty am anderen Ende –
die es irgendwie gar nich verstanden hat, warum ich jetzt die ganze Zeit stehen bleibe und mit diesem Ding in meiner Hand rumfuchtele) Aber ja, vielleicht kommen mir ja noch mehr so spontane Ideen?
Welche super in einen Beitrag verwandelt werden könnten…

Bitte Gott hilf mir 😀 Ich will nicht verzagen!

Und ein riesig fettes Dankeschön von meiner Seite an alle fleissigen Leser- / Leserinnen und Kommentar Schreiber- / und Schreiberinnen!

Es tut mir soooo schrecklich Leid, dass ich mich gerade nicht öfters auf Euren Blogs rumschlagen kann, aber ich finde die Zeit dazu gar nicht. Wie macht Ihr das? 😛
Ich verspreche Euch, sobald ich irgendwann wieder festen Boden unter meinen Füssen habe,
werde ich bei Allen vorbei schauen und mich durch Eure 28 Beiträge klicken und durchwühlen!
Also bitte nicht böse sein, meine Kommentare trudeln bestimmt noch ein…


Ach und hier noch eine klitzekleine Info am Rande:

UPDATE zu Letty’s Übungsvortschritt: Alleine zu Hause sein.
Wir haben Sie heute eine gute Halbestunde alleine zu Hause gelassen.
uuuuund *Trommelwirbel – das Haus steht noch, nichts demoliert,
nichts verkaut oder verpinkelt.
Ich bin so stolz auf meine Grosse Letty<3

Bis die nächsten Tage.
Alle Liebe,

 

12 comments / Add your comment below

  1. Da hast du dich ja gut geschlagen! Wir bloggen immerhin zu dritt, das ist schon ein „kleiner“ Vorteil und ich erinnere mich mit – fast schon Grauen – die #29daysofblogging vor zwei Jahren, als ich das Projekt noch alleine gestemmt hatte. Also Hut ab und weiter so!

  2. Ist doch schön, dass dir diese Ideen spontan einfallen!!! Das passiert mir auch sehr oft!
    Wusstest du, dass du das Datum und die Uhrzeit des Artikels ändern kannst? Du kannst selber bestimmen, wann der Artikel „online hätte gehen sollen“! Davon merken die anderen gar nichts 😉
    Viele Grüße, Izabella

    1. Ja das Spontane ist wirklich toll… aber wenn‘ dann mal Ebbe ist, ist auch wieder doof 🙁
      Da treibe ich mich manchmal selber in den Wahnsinn ^^haha
      natürlich… aber in diesen 28 Tage möchte ich ungerne bescheissen 😛
      da will ich doch korrekt dabei sein! Nachher kann man ja wieder in die Trickkiste greifen.
      Liebe Grüsse zurück

  3. Durchhalten!
    An Themen mangelt es mir nicht, es gibt genug Gins. Aber ich denke mir gerade f*** erst sieben Tage.
    Wahrscheinlich werde ich heute nicht mehr fertig und schreibe meinen Beitrag dann erst morgen früh.
    Damit bin ich von +4 Tagen auf -1Tage zurückgefallen. Aber ich will nicht klagen. Ist ja nicht so, dass ich nicht wußte, worauf ich mich einlasse. 😉
    Daher, Du schaffst das. ich freue mich auf neue Hunde-Geschichten von Dir.

    Btw. in München hat ein junger Kampfhund, zwei Kinder angefallen. Nun wird eine absolute Leinenpflicht für alle Hunde gefordert/diskutiert. Was meinst Du?

    1. Ach Karl du Gute Seele 🙂
      Du beruhigst mich jetzt doch ein grosses Stück! Meinen Beitrag für Morgen ist zwar im Kasten,
      aber für Freitag? Noch gähnende Leere…

      Hmmm… Absolute Leinenpflicht für alle Hunde?
      Ich frage mich in so Fällen immer wieder, wie das überhaupt passieren kann?
      Wenn ich doch sehe, dass Kinder in der Nähe sind, ist Letty sowieso immer an der Leine.
      & Kind und Hund ist immer so eine Sache. So ein Hund kann ja ein Kind auch zu Hause beissen?
      Da leint man in der Regel die Hunde ja auch nicht immer an, oder? Also Letty läuft im Haus frei rum.
      Und ich denke mir immer, dass ich Letty nicht Einschätzen kann, wie sie reagieren wird, wenn Kinder
      auf Sie zu gerannt kommen… ich kann jetzt schon sagen, sie beisst doch nicht, sie ist ein lieber Hund.
      Aber wenns wirklich drauf an kommt? Ich weiss nicht was passiert, wenn sie vielleicht denkt, sie muss sich selber schützen
      oder so?
      Ich finde man sollte den Fehler sonst wo suchen, aber nicht immer sind die Hunde selber am Ergebnis schuld.
      Es braucht immer mehrere Parteien… oder sollen wir Kinder in Zukunft auch an die Leine nehmen?
      Ein Hund hat meiner Meinung nach nicht alleine mit Kinder zu sein und Punkt.

      Aber ein spannendes Thema auf alle Fälle.
      Nimmt mich wunder wie die Entscheidung ausfällt!
      Liebe Grüsse Andy & dir auch noch viel Erfolg beim tippen und Video schneiden! 🙂

  4. Hut ab! Ich hatte am Wochenende so viel um die Ohren, dass bei mir leider schon 2 Tage ausgefallen sind… Aber das ist ja jetzt kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Ich nehme mir jetzt also ein Beispiel an Dir und tippe mal den nächsten Blogpost. 😛

  5. Spontane Ideen sind doch immer gut 😀 Dennoch würde ich mir an deiner Stelle keinen Stress machen! Wenn es zeitlich nicht passt oder du einfach keine Idee hast, dann einfach mal aussetzen. Besser so, als irgendwas aus den Fingern saugen^^

    LG

Schreiben Sie einen Kommentar