Mein Zuhause# Silikonfugen 2 hilfreiche Tipps

Foehnlocke.ch, Schweizer Blog, das Leben und Ich, Silikonfugen Tipps, Unterhalt

Wir sehen Sie täglich in unserem Haushalt. Und eigentlich fallen Sie auch nicht weiter auf, die Silikonfugen. Durch meine Arbeit sehe ich fast wöchentlich in fremde Wohnungen und deren Badezimmer. Du denkst jetzt bestimmt an die schönen Wohlfühloasen aus der Werbung oder an die Paläste von Hotel Badezimmern in den Reise Prospekten. Aber solche treffe ich in der Realität leider nicht häufig an.
Wieso die harmlosen Silikonfugen auch die Taffsten Hausfrauen in den Wahnsinn treiben können,
siehst du gleich hier.

Aus zwei Gründen möchte ich in diesem Beitrag detaillierter auf die Silikonfugen in unserem Haushalt eingehen. Es sind die zwei häufigsten Probleme im Zusammenhang mit der Silikonfuge, welche ich in meinem Berufsleben wöchentlich antreffe und auf die ich dich gerne darauf aufmerksam machen möchte.

Grund 1: Silikonfugen unterhalten / richtig pflegen.
Was? Ich sehe dein Fragendes Gesicht schon vor mir, als ich diesen Text gerade eingetippt habe. Ich treffe in vielen Badezimmer verwahrloste und verschimmelte Silikonfugen an. Es ist nicht nur aus Hygienegründen ein Grusel sondern auch nicht gerade der schönste Anblick.
Stell dir einmal vor, du hast gerade das erste mal bei deiner neuen Bekanntschaft übernachtet. Schleichst dich auf leisen Sohlen zum Bett heraus, gibst dir Mühe ihn auf keinen Fall zu wecken, um dich im Badezimmer kurz frisch zumachen, bevor er dir heute Morgen zum ersten mal in die Augen sieht. Trapp, Trapp Richtung Badezimmer. Du sperrst die Türe hinter dir zu, drehst dich um und was siehst du?
Ich hoffe für dich, dass es keine alten Unterhosen oder Socken vom Vortag sind, die dir “guten Morgen“ sagen. Sondern ein aufgeräumtes und sauber riechendes Bad, oder? Aber nein, du siehst die schwarz verfärbten Fugen um die Badewanne oder beim Lavabo? Willst du dir wirklich die Zähne putzen oder dich waschen?
Nein – ich fühle mit dir. Mir würde ebenfalls die Lust vergehen und ich währe schneller wieder draussen, wie ich in diesem Bad war.
Eigentlich achtet sich ja kein Mensch auf dieses Detail. “Wenn die Silikonfugen gepflegt sind“ dann verschwinden Sie nämlich in unserer Wahrnehmung.
Sind Sie aber schwarz, sieht Sie jeder! Und denkt sich: Putzen? Vielleicht auch mal ein Thema bei dir? Das Thema wird aber tot geschwiegen. Keine Angst. Dein Besuch wird dich bestimmt nicht auf die grausige Entdeckung im Bad aufmerksam machen.

Bitte schenke deinen Silikonfugen mehr Aufmerksamkeit!

Aber wieso werden Silikonfugen schimmlig?
Gehen wir davon aus, dass die betroffenen Silikonfugen sich meist in einem Nassbereich befinden. Sei es in der Dusche, Badewanne, beim Lavabo oder sogar auf der Küchenzeile. Das heisst die Silikonmasse ist ständig der Feuchtigkeit ausgesetzt oder sogar der direkten Nässe. Durch die natürliche Beanspruchung wir die Silikonfuge von Zeit zu Zeit brüchiger. Situationsabhängig: Wenn 4 Leute Duschen / Baden ist die Beanspruchung grösser, als in einem 2-Mann Haushalt.
Brüchiger heisst: Sie verliert an Spannkraft und bildet kleine Haarrisse.
Diese raue Oberfläche in Kombination mit der Feuchtigkeit ist der Ideale
Nährboden Verfärbungen und Schimmel.

Was können wir dagegen tun?
Wir sagen unseren Kunden immer: Silikonfugen sind Unterhaltspflichtig.
Wenn wir also die Fugen richtig pflegen, bleibt diese lange schön und gesund.
1. Immer schön Trocken halten.
Wir empfehlen die Silikonfugen nach dem Duschen oder Baden mit einem Tuch,
z.B. Mikrofaser abzuwischen. Das selbe gilt auch in der Küche. Nach dem Abwasch die nassen Silikonfugen trocknen. Somit kannst du verhindern, dass sich Feuchtigkeit in der Silikonfuge absetzt und irgendwann schwarz wird.
2. Nicht mit Chemischen / Säurehaltigen Reinigern putzen.
Bitte nimm nicht den giftigsten Reiniger um deine Dusche oder Wanne zu putzen.
Dies tut weder was für die lieben Silikonfugen noch für die Hartplattenfugen.
Die Chemie greift die Materialen zu stark an und frisst diese bildlich auf.
Wende zu deinem eigenen Interesse besser die schonende Variante an.
Die Wanne selber, kannst du natürlich wieder anders behandeln, damit Fette oder
der hartnäckige Kalk verschwindet. Aber lass bitte die Finger von den Fugen.
3. Gratis Tipp für die Reinigung von Duschen:
Um deinen Aufwand im Allgemeinen zu vermindern, rate ich dir an, nach jedem Duschen deine Glaswand / Trennwand sowie deine Plattenbeläge an der Wand mit einem Gummischaber abzuziehen. Und anschliessend die Dusche mit einem Mikrofasertuch trocken zu wischen. So hat der Kalk keine Chance und die Überresten von Shampoo können nicht eintrocknen. Fenster auf und alles schön trocknen lassen. So leben deine Silikonfugen, Hartfugen am längsten und du musst nicht Stundenlang schruppen.
Wenn du alleine lebst, denke ich sollte das kein Problem sein, die 2 Minuten für die anschliessende Reinigung aufzubringen. Das Theater geht erst los wenn du Kinder hast. Oder einen Mann im Haushalt. Die huschen unter die Dusche und sind schneller wieder draussen als uns lieb ist. Ich sage dir: Disziplin lohnt sich.
Gewöhne alle deine Mitbewohner im Haushalt an diese Prozedur und du wirst staunen was es für eine Erleichterung bedeutet. Denn wer Putz schon gerne, wenn es gar nicht sein müsste?

Direkt trocknen – statt später putzen heisst das Lösungswort!

Grund zwei: Wasserschaden vermeiden
Hattest du bei dir zu Hause schon einen Wasserschaden? Wenn ja, dann muss ich dir ja nicht erzählen wie unangenehm diese Zeit der Trocknung und Reparaturen sein kann. Wenn du bis jetzt verschont geblieben bist, sei froh darüber.
Aber wie du dazu beitragen kannst um eine Risiko- Quelle in deinem Haushalt im Auge zu behalten erfährst du jetzt:
Kontrolliere beim putzen der Dusche oder der Badewanne den Zustand deiner Silikonfugen. Sind Sie gerissen? Sind sie abgelöst? Das heisst, verbindet sie nicht mehr die Fuge zwischen Wandbelag und Wannenrand? Oder ist zwischen den Wandbelag Anschlüssen eine Silikonfuge abgelöst? bedeutet das:
RISIKO STUFE ROT!
Deine Silikonfugen verhindern, das eintreten von Wasser beim Duschen oder Baden in den Wandaufbau. Sind sie aber kaputt, erfüllen Sie diesen Wichtigen Part nicht mehr und bei jeder Benutzung der Dusche oder der Badewanne dringt Wasser in die Baukonstruktion ein.
Was soviel heisst wie: Nach und nach dringt Wasser unter die Wanne und in die Wände unter deinen Wandbelag und durchnässt diesen Aufbau.
Wahrscheinlich merkst du im Badezimmer selber nichts davon. Da häutig ein Wandbelag die Nässe im Mauerwerk zurückhält / sperrt. Hast du aber auf der Rückseite der Mauer einen weiss gestrichenen Abrieb, färbt sich dieser von Zeit zu Zeit umso Nässer es in der Wand wird gelb. Ausblühungen entstehen, es bildet Schimmel und der Putz fangt samt Abrieb irgendwann abzubröckeln. Schrecklich was Wasser anstellen kann und wie weit es sich in der Konstruktion verteilen kann.
Schadenbilder von Wasser können auch an Holz- Sockelleisten festgestellt werden.
Diese quellen auf und fangen sich an zu verbiegen. Oder auch Holzbodenbeläge sind bekannt dafür aufzuquellen oder schwarz zu verfärben.

Silikonfugen auf Zustand kontrollieren bevor es zu spät ist.

Wenn du deine Silikonfugen immer ein bisschen im Auge behältst, schön trocknest und sie mit frischer Luft verwöhnst, unterstütz du Ihre Lebensdauer.

Jetzt wünsche ich dir viel Vergnügen mit der Kontrolle deiner Silikonfugen und hoffe du schreibst mir, wenn noch etwas unklar ist oder ich dir noch einen zusätzlichen Rat geben kann. Also hab’s schön sauber und trocken!

foehnlocke.ch

2 thoughts on “Mein Zuhause# Silikonfugen 2 hilfreiche Tipps

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.