Über uns

Wer sind wir?


–> unser gemeinsames Foto folgt 

Eine zielstrebige, ungeduldige und kreative Persönlichkeit. Im Sommer verbringe ich viel Zeit in meinem Garten, spreche mit meinen Pflanzen und pflege und dekoriere meine geliebte Umgebung zu meiner kleinen Ruhe- Oase. Auch mein kleines Häuschen bleibt nicht vergessen. Mit viel Liebe und Hingabe lebe ich meine Vernarrtheit zur Inneneinrichtung aus. Ich bin ein Putzfimmel, ich liebe es wenn es glänzt und sauber riecht. Schon als kleines Kind habe ich meine Möbel in meinen kleinen Kinderzimmer jede 2. Woche umgestellt, neu dekoriert und eingerichtet. Bis heute bin ich schon zum 6. mal umgezogen, andere Stadt, neue Wohnung, neue Möbel und nun lebe ich glücklich mit Letty, meiner geliebten Hauskatze, und meiner besseren Hälfte in meinem Traumhaus an dem Ort wo ich aufgewachsen bin.

Ich liebe Tiere, Hund & Katz, Popcorn, Sport, TV-Serien, Romane, Pflanzen, Tiere, Musik, VW Busse und Käfer, Allstar Converse, Apple, viel und gutes Essen*

Ach ja, ich bin 26 jährig und lebe in der Zentralschweiz am schönen Vierwaldstättersee,
umgeben von Bergen.

Wieso FöhnLocke?


Eigentlich bin ich jedes mal böse auf Ihn. Der Föhn / Föhnwind. Ich bin mit Ihm aufgewachsen, er kommt und geht und immer wenn er durch das Thal tobt sind alle Leute durchgedreht und verrückt. Der Föhn bringt warme- trockene Luft vom Süden über das Gotthardgebirge ins Thal und bläst alles was nicht Niet und nagelfest ist davon. Er hat seine vor und Nachteile. Das gute an Ihm. Wenn es in den übrigen Orten in der Schweiz kalt ist, ist es bei uns warm. Dafür bekomme ich meine widerspenstigen Locken nicht in den Griff!  Sie tanzen jedes mal aufs Neue in seinem Takt im Winde.

Wieso ich blogge?


Um mein riesiges Glück das Letty mir gibt, mit der ganzen Welt zu teilen.

Wer ist Letty?


Eine süsse bluemerle Collie-Labrador-Mix Hündin
Geboren: 16.07.2017
Vater: Orthos, bluemerle Langhaar-Collie
Mutter: Nira, schwarze Labradorhündin
Vorlieben: BARF, quietschende Tennisbälle, Seile & Strick (Äste gehen auch), wühlen in Papierkörben
Zeitungen schrädern, Knochen knappern, mit Schwesterchen spielen und alle Arten von
Beschäftigungen draussen in der Natur.