foehnlocke.ch, foehnlocke, letty, hundeblog, dogblog, hundeblogger, swissblog, schweizerblog, hundemodel, hundefotografie, hundephotoshooting, shooting, tiermodel, trächtigkeit, trächtige hündin

3. Eintrag ins ~Läufigkeitstagebuch~

Letty’s 2. Läufigkeit

Wir sind mitten drin. Die hälfte der roten Phase ist bereits überstanden und wir steuern direkt über die Standhitze Richtung Ende der Brunstzeit zu. 
Wie geht es während Letty’s Zyklus eigentlich uns?
Frauli spricht Klartext.


Wenn du das Thema von Anfang an mit verfolgen willst, kannst du hier ganz einfach zum: 2.Eintrag in ~Läufigkeitstagebuch~ gelangen.


foehnlocke.ch, foehnlocke, letty, hundeblog, dogblog, hundeblogger, swissblog, schweizerblog, hundemodel, hundefotografie, hundephotoshooting, shooting, tiermodel, trächtigkeit, trächtige hündin

Um auch mal die andere Seite der Betroffenen von der Läufigkeit zu erwähnen, greiffe ich hier mal selber ins Geschehen ein. Vielfach geht es bei der Läufigkeit hauptsächlich um die betroffene Hundedame, in unserem Fall ja eindeutig und unumstritten um die kleine Letty.

Gäbe es uns nicht, würden Letty’s Tage der Läufigkeit wohl einfach unbemerkt von der menschlichkeit anfangen und ohne grosse Veränderung der Weltgeschichte wieder enden.
Da Letty ja wirklich kein grosses Theater veranstaltet, sondern eher ihr hysterisches Frauli 😉 Aber nicht’s desto trotz, bedeutet diese Zeit, also von Anfang bis zum Ende für alle Beteiligten auch Umstände. Aber was bedeutet das Wort “Umstände“ schon?


Zitat aus dem Dudem wie folgt: in überflüssiger Weise zeitraubende, die Ausführung von etwas [Wichtigerem] unnötig verzögernde Handlung, Verrichtung, Äußerung usw.; unnötige Mühe und überflüssiger, zeitraubender Aufwand
Quelle: https://www.duden.de

Meine Frage: Ist ein von der Natur eingerichter Ablauf wirklich umständlich? unnötige Mühe? überflüssiger Zeitaufwand?

Klares Nein!

Letty’s Läufigkeit und ihre Auswirkung
auf Dritte

Immer wieder höre ich von Hundedamen- Halter-/innen die eine Aussage:
„Ich habe meine Hündin kastrieren lassen.“

Natürlich darf jeder seine eigene Meinung haben. Seine eigenen Entscheidungen treffen. Manchmal sind die Umstände wegen einer Krankheit oder  körperlicher Probleme der Hunde gegeben und in diesen Fällen vielleicht sogar die beste Lösung für die Hundedame.

Ist kastieren für mich eine Alternative?

Alternative zu was? Für Letty ist ihre Läufigkeit so natürlich wie für uns Menschen in der Damenwelt die monatliche Periode. Natürlich feiern wir kein Fest, wenn es dann einmal im Monat wieder so weit ist. So wie ich auch nicht jedesmal klatschend und jubelnd Letty abfeiere, wenn das halbe Jahr wieder vorbei ist und ich die Tage zählen kann, bis die ersten Bluttropfen auf meinem schönen Parkettboden fallen.

Aber kastrieren als eine Alternative zur halbjährlichen Läufigkeit?
Kommt für mich nicht in Frage. Wieso?

  • Letty ist eine Kern gesunde Hundedame im besten Alter.
    Jung, fit, körperlich ausgelastet, frisst immer *was bestimmt ein gutes Zeichen ist bei einem halb Labbi ;-P  und ausserdem laut Letty’s Züchterin einen einwandfreien Gentest vorweisen kann.

Also wieso sollte ich mit einem medizinischen Eingriff die Natur verändern?

Nur um mir das leben leichter zu machen?

Finde ich nicht ganz fair. Nur weil Frauli oder Herrli in der heutigen Zeit und jetzt ohne die Hand vor den Mund zu nehmen, einfach gesagt: “zu faul“ sind, wird künstlich in den natürlichen Zyklus eines Tieres eingegriffen. Ist das echt die beste Lösung? Viele denken, dass es einfach viel zu aufwändig, umständlich und zu kompliziert wird, wenn sie ein paar Wochen im Leben ihrer Hündin, etwas mehr Zeit investieren müssen. Aber tun wir das denn auch wirklich? Summiert sich dieser Aufwand denn so sehr, dass wir diesen Schritt als Tierhalter für die Ewigkeit riskieren dürfen?
Ich hab mich jetzt in der 2. Läufigkeit mit diesen “zusätzlichen“ eingetretenen Merkmale nochmals auseinander gesetzt und komme zu folgendem Entschluss:

Die Veränderungen:Mein Empfinden:
Blut / Tropfen
Ja gut, diese Eigenschaft kann man während der Läufigkeit nicht umgehen, nicht kleinreden und nicht abstreiten. Aber man kann ja alles putzen, waschen oder wenn man möchte mit den Läufigkeits-Höschen abhelfen 🙂 auch eine sehr sexy Variante! (leider noch nicht ausprobiert. Vielleicht beim nächsten Mal? :-P)

FellBei Letty habe ich ein starkes haaren wärend der Läufigkeit festgestellt, welches zum Ende hin immer schlimmer wurde / wird.
Aber auch das gseht vorbei 😉

MarkierenBei Letty zeigt sich ein vermehrtes Pipi-machen auf den Spaziergängen. Einige Hundedamen heben sogar ihr Bein akrobatisch in die Höhe!

 Verhalten / GehorsamkeitWird sich ganz bestimmt von Tier zu Tier unterscheiden, aber mit der Leine während dieser Zeit absichern, vor allem in der 2. Woche ist bestimmt nicht falsch. & ganz ehrlich? Leinenlaufen lernen kann so auch mal wieder repetiert werden 😛
Uptdate: Latte zerrte in der Standhitze echt extrem an der Leine, was die Flexi echt hart an ihre Grenzen brachte. Notiz an mich: Frauli fürs nächste Mal am besten eine normal verstellbare Hundeleine!

RüdenOhja die Rüden, die sind in der 2. Woche dann plötzlich ganz toll *_*  Am besten nur noch mit weiblicher Bekanntschaft Spaziergänge durchführen. Ansonsten die Leine griffbereit halten, denn in der Standhitze ist jeder männliche Genosse willkommen. Wir sind in dieser Zeit viel an der Flexi unterwegs und machen freundlicher Weise einen Bogen um alle Hundehalter, nicht dass uns Schwarmweise Rüden mit Herrchens nachlaufen müssen 😛
Achja und stur wird das Mädel! Ganz ganz stur wenn da ein hübscher Junge steht 😛

foehnlocke.ch, foehnlocke, letty, hundeblog, dogblog, hundeblogger, swissblog, schweizerblog, hundemodel, hundefotografie, hundephotoshooting, shooting, tiermodel, trächtigkeit, trächtige hündin

Fraulis Auswertung zur Läufigkeit

Zugegeben, eine kastrierte Hündin wird die oben erwähnten Auffälligkeiten nicht mehr aufweisen. Man kann sich darüber den Kopf zerbrechen. Stundenlange Texte verfassen und denn noch kein eindeutiges Rezept für alle Hundehalter und deren Hunde abgeben. Denn wir sind ja alle individuell verschieden. Wie der eine lieber Trockenfutter verfüttert, statt dem BARF Trend zu folgen. Da wird keinem heutzutage den Kopf abgerissen. Nein.
Aber vielleicht gibt’s auch da wieder Vor- und Nachteile. Aber ich würde persönlich nie diesen entscheidenden Schritt wagen, nur um mir MEIN Leben leichter zu machen. Letty kann sich ja nicht wehren, kann ihre eigene Meinung dazu nicht beitragen, also bin ich als Frauli / Herrli doch für mein Tier Verantwortlich.

Ich bin bestimmt auch nicht perfekt, kann meine Faule Seite zu gut ausbreiten 🙂 Aber ganz ehrlich? Schon die 2. Läufigkeit zeigt mir, dass es diese Zeit ohne Probleme zu überstehen ist. Wenn man sich als Team etwas zusammenreist, klappt es perfekt 🙂 Klar muss man während dieser Zeit etwas vor und nachgeben, aber wenn man sich etwas Mühe gibt, einander kennen lernt, auf Merkmale aufmerksam wird, ist man schon gut vorbereitet. Also warum lassen wir unseren Hunde Damen nicht auch Ihren natürlichen Zyklus leben?


Wie stehst du zum Thema Läufigkeit vs. Kastration? Beides sehr interessante und tiefe Themen. Ich bin gespannt auf deine Meinung und freue mich auf inspirierende Kommentare 🙂 

Liebe Grüsse und bis bald wieder,

Foehnlocke, Föhnlocke, Schweizer Hundeblog, Hundeblog, Dogblog, Swissblog, Blogger ch,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.