foehnlocke,ch, welpen, zucht

fremdgebloggt Nr. 1 – wenn Frauchen mit uns auf Reisen geht // von schnauzbus.ch

Auszug / Beitrag: von der Seite schnauzbus.ch


Unser Traum: Eine Reise mit dem Wohnmobil an den nördlichsten Punkt Europas.
Klingt ganz einfach wunderschön. Sachen packen, ins WoMo steigen und los geht die wilde Fahrt bis ganz nach oben in den Norden, wo sich der Atlantische und der Arktische Ozean treffen, um sich am Nordkap zu vermischen.

*dieser Beitrag enthält Werbung //

So harmonisch wie unsere Traumvorstellungen auch aussehen mögen, umso chaotischer geht es in unserer Vorbereitungszeit zu und her. Als “Campingprofis“ sollten wir doch auf rosa Wolken die letzten Wochen und Tage hier Zuhause durchschweben und mit einem breiten Grinsen im Gesicht am Tag der Abfahrt unser Fiat mit lautem Gebrülle auf Motoren lassen und sorglos in die Ferne schweifen.

Schön wäre das Ganze ja schon! Zum einen, da wir einen Teil, den Anfang unserer Reise ja bereits im Jahr 2016 für zwei spannende und intensive Wochen testen konnten. Wir kennen die Strecke über Deutschland, Dänemark bis auf die Höhe der Stadt Tidaholm im Süden von Schweden.

Also wird das ja ein Klack’s, diese Reise!

schnauzbus.ch, schnäuzel, reiseblog, travelblog, camping, traveler, wohnmobil, ferien, holidays, reiseblog, schweiz, schweizerblog, camping mit Hund, camping
Letty und Izzy’s Motto beim Campen: Mittendrin statt nur dabei!

Wären da nicht noch unsere Vierbeinigen Begleiter an Bord

Dass für Benno und mich die Reise absehbar ist, wir wissen auf was wir uns da einlassen, alles planen können und schon gedanklich ab und an wieder in Schweden sind, wird für unsere zwei Vierbeiner vermutlich eine riesen Umstellung bedeuten.

  1. Unser Zuhause fährt
  2. Unser Zuhause ist immer wieder an einem anderen Ort
  3. Wir werden viele Stunden im WoMo verbringen, fahrend und nicht fahrend
  4. Futterumstellung, von BARF zu Trockenfutter
  5. Fremde Orte, fremde Gerüche, fremde Menschen

Natürlich kreisen meine Gedanken, so kurz vor Abreise, nur um die Zwei. Hauptsächlich aber um die Kleine Izzy. Mit ihrer Abneigung zum Autofahren, mit regelmässiger Begleitung von der Kotzerei, wird Sie bestimmt keine glückliche Reisebegleiterin werden, wenn Sie merkt, dass die Autofahrt nicht wie gewohnt nur 5 Minuten geht, sondern Stunden!

Dass unser böses WoMo, welches ruckelt und wackelt und bei Izzy die Seekrankheit auslösen mag, dann gleichzeitig auch noch unser Zuhause auf Rädern wird, ist unumstritten sicherlich auch kein Pluspunkt! Wohingegen ich weniger Angst habe, dass Sie panik bekommen, wenn wir an fremden Orten spazieren gehen oder auch übernachten müssen, da Sie ja immer bei uns sind. Aus diesem Grund kann ich mir gut vorstellen, dass es den beiden Fellnasen keine grosse Rolle spielt, welches Land oder welche bekannte Meeresküste wir gerade besuchen, wenn Sie immer dabei sein können.

Wenn wir zusammen sind, fühlen wir uns überall auf dieser Welt Zuhause.

Morgens, 10:00 Uhr im Camper.

Die Futterumstellung

Ich hoffe zu glauben, dass mich dieser Gedanke, Letty und Izzy für zwei Monate mit Trockenfutter zu füttern, mehr belastet, als die Zwei, welche wirklich betroffen sind.
Letty weiss ich, dass Sie mit ihrem Labbi-Gen bestimmt keine grosse Mühe hat. Da Sie einfach froh ist, überhaupt was zu fressen zu bekommen. Manchmal glaube ich auch, wenn Sie so schnell frisst, dass Sie gar nicht wirklich weiss, was sie da genau frisst?! Bei Izzy bin ich mir noch nicht ganz klar, da Sie als Welpe zwar ein paar Tage lang Trockenfutter bekommen hat, aber bei mir seit Monaten nur gebarft wird, ob Sie mit der Umstellung klarkommt? Ich hoffe doch.

Für welches Futter ich mich entscheide, ist noch nicht defintiv klar. Ich tue mich ziemlich schwer, mich damit anzufreunden, überhaupt Trockenfutter zu füttern. Und wie soll ich mich denn zwischen all den tausenden von Angebot nur entscheiden? Ich habe schon etliche Beschreibungen von Inhaltsangaben auf der Rückseite von Verpackungen studiert. Aber mein Bauchgefühl hat mich bis jetzt, jedes Mal davon abgehalten, den Sack zur Kasse zu tragen.
Das schlechte Gewissen, meinen Hunden Futter zu geben, wo ich mir nicht zu 100% sicher bin, was für Zutaten darin enthalten sind, machen mich gerade zu traurig.

Aber die Reisezeit über zu barfen ist eben auch keine Lösung. Wir haben nicht die Möglichkeit alle Zutaten frisch mitzunehmen, geschweige denn den Platz im Kühlschrank, um vor Ort frisches zu kaufen. Sonst müssten wir wahrscheinlich jeden zweiten Tag einkaufen gehen und das hauptsächlich, um unsere Hunde “mit rohem Fleisch und frischem Gemüse und Obst“ zu ernähren. Das ist definitiv auch nicht meine Absicht! Also kommen wir wohl nicht drum rum liebe Wuffels, ich hoffe ihr seid mir nicht all zulang oder die ganze Zeit über böse, wenn ich Euch zwei / dreimal am Tag Euren Napf mit den Kügelchen fülle und vor die Nase stelle.

Die Einreisebestimmung – Andere Länder, Andere Bestimmungen

Ein Gewirr aus Fakten und Sachlagen. Eigentlich wollte ich gar nicht’s über dieses Thema schreiben, da ich finde, wenn sich die Bestimmungen von Jahr zu Jahr ändern können, nicht sinnvoll, diese Daten in einem Beitrag für die Ewigkeit festzuhalten.

Aus diesem Grund möchte ich dich darauf hinweisen, immer eine Informationsquelle auszuwählen, welche verlässliche und aktuelle Auskünfte liefert.

Dein Ziel Reiseland:

  1. Schweiz
  2. Deutschland
  3. Dänemark
  4. Schweden – Wichtig: Zollanmeldung nicht vergessen!
  5. Norwegen – Wichtig: Bandwurkum!

Listenhunde ACHTUNG!
Bitte beachte, welche Hunderassen in deinem Wunsch Reiseland verboten sind!

Leinenkunst, nennen wir das!

Packliste für die Hunde

Ich fange hier nicht bei Adam und Eva an. Jeder Hundebesitzer, wird wohl am Besten Wissen, welche Dinge er für seine Fellnasen mitnehmen muss und möchte. Dennoch habe ich hier ein paar zusätzliche Artikel aufgelistet, welche ich speziell für unsere Reise in den Norden besorgt habe:

Trixie Hunderegenmantel Tcoat Orléans

Mikrofaser-Trockenmantel

Kühlmatte Keep Cool

Schleppleine

Hundeapotheke – Globuli

Wundspray – Ida Plus

Bierhefetapletten – Ida Plus


Wir waren mit Letty im Jahr 2018 schon zwei Wochen mit dem Camper unterwegs, wenn du dazu mehr lesen möchtest, kannst du dich gerne hier durch unsere Beiträge klicken:
Viel Spass beim Lesen 🙂 – Achtung Weiterleitung auf foehnlocke.ch
Wallis / Nendaz
Wallis / Vercorin
Wallis / Camping Giessen


Wir schreiben immer mal wieder Beiträge auf schnauzbus.ch,
hat dir dieser Reise Beitrag gefallen? Na dann abonniere doch unseren Newsletter auf schnauzbus.ch, damit du keine neuen Beiträge verpasst!

schnauzbus.ch, schnäuzel, reiseblog, travelblog, camping, traveler, wohnmobil, ferien, holidays, reiseblog, schweiz, schweizerblog, camping mit Hund, camping

Alle zooplus.ch Links sind zooplus.ch Affiliate Links. Werden Käufe über diese Links getätigt, erhalte ich eine Provision von zooplus.ch. Der Preis für den Käufer (euch) ändert sich dadurch natürlich nicht. 

Kooperationslinks bei Ida Plus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.