Mein Fazit nach 7 Tagen 28 Days of Blogging

Viele Buchstaben sind geschrieben,
daraus habe ich diese Wörter zu Texten geschmiedet,
mit Bilder sind meine Beiträge verziert und das schon seit 7 Tagen wie am laufenden Band…

Jep, genau seit einer Woche schreibe ich mir hier auf foehnlocke.ch meine Finger wund.
Diese sechs Beiträge ginge in den letzten sechs Tage im Ferbruar auf foehnlocke.ch online:

01. Februar : Foehnlocke & Letty bei 28 Days of Blogging

02. Februar : Welpenzeit – Die Fakten wie es wirklich war

03. Februar : Zecken ALARM ! Foehnlocke’s Geheimwaffe

04. Februar : Packliste für den Hundesitter, was alles mit muss

05. Februar : Joggingleine im Test! Starte sportlich durch im neuen Jahr

06. Februar: Unsere neue Flexi-Leine im Test

Wie es mir nach sieben Tagen Dauer-bloggen geht

Jetzt gerade recht gut. Es ist nun kurz vor 22:00 Uhr, Dienstag Abend.
Ich liege schon gemütlich in meinem Bett und schreibe diesen Beitrag, damit er morgen,
Mittwoch pünktlich um 10:00 Uhr online gehen kann.

Aber ganz ehrlich? Ich war schon recht am schwimmen. Am Samstag war ich so viel unterwegs, hatte kaum Zeit für Fotos zu machen, damit ich meine “schon geschriebenen“ Beiträge (im ganzen 4 Stück) noch damit bestücken konnte und zack, hatte ich kaum mehr Zeit für schöne Beitragsbilder und wumms, musste alles plötzlich ganz schnell gehen. Naja, online gingen bis jetzt alle “fast“ pünktlich, aber ganz zufrieden bin ich mit meiner bisher unspektakulären Leistung nicht gerade.

Dafür kann’s jetzt ja nur noch besser werden oder?
HA HA. Meine Ideen gehen aber langsam aus und ich habe schrecklich Schiss davor, dass ich auf einmal hier liege und keinen blassen Schimmer mehr habe, was ich eigentlich noch tippen soll.

Mein Beitrag über die getestete Flexi-Leine war aber auch eine Blitzidee. Leine gekauft, damit Laufen gegangen und BAAAM – die könnte ich ja jetzt gleich ein wenig testen, daran rumspielen und zack noch ein paar Fotos knipsen (was eher schwierig ist, mit einer zappelnden Letty am anderen Ende –
die es irgendwie gar nich verstanden hat, warum ich jetzt die ganze Zeit stehen bleibe und mit diesem Ding in meiner Hand rumfuchtele) Aber ja, vielleicht kommen mir ja noch mehr so spontane Ideen?
Welche super in einen Beitrag verwandelt werden könnten…

Bitte Gott hilf mir 😀 Ich will nicht verzagen!

Und ein riesig fettes Dankeschön von meiner Seite an alle fleissigen Leser- / Leserinnen und Kommentar Schreiber- / und Schreiberinnen!

Es tut mir soooo schrecklich Leid, dass ich mich gerade nicht öfters auf Euren Blogs rumschlagen kann, aber ich finde die Zeit dazu gar nicht. Wie macht Ihr das? 😛
Ich verspreche Euch, sobald ich irgendwann wieder festen Boden unter meinen Füssen habe,
werde ich bei Allen vorbei schauen und mich durch Eure 28 Beiträge klicken und durchwühlen!
Also bitte nicht böse sein, meine Kommentare trudeln bestimmt noch ein…


Ach und hier noch eine klitzekleine Info am Rande:

UPDATE zu Letty’s Übungsvortschritt: Alleine zu Hause sein.
Wir haben Sie heute eine gute Halbestunde alleine zu Hause gelassen.
uuuuund *Trommelwirbel – das Haus steht noch, nichts demoliert,
nichts verkaut oder verpinkelt.
Ich bin so stolz auf meine Grosse Letty<3

Bis die nächsten Tage.
Alle Liebe,

 

Willst du den Artikel teilen?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest

Dein Kommentar

Neue Blog Beiträge

foehnlocke,ch, welpen, zucht, Camping, Schweden, Wohnmobil, Strand, Südschweden, reisen mit Hund, campen mit hund

Wanderung: Arni – Gurtnellen Dorf

Einfach um an die ausgelassene und schöne Wanderung zu erinnern. Bei herrlichstem Wetter, sonnig, heiss, föhnig mit höchstens kleinen “Deko-Wölchen“ am Himmel, marschierten wir durch

mehr lesen ...