foehnlocke,ch, welpen, zucht

Mein Zweithund. Fazit nach 2 Wochen

Es war ruhig hier auf foehnlocke.ch in diesem Monat… Aber im echten Leben geht grad voll die Post ab! Izzy oder auch Oliv genannt, ist seit ein paar Tagen unser neues Familienmitglied und bringt als Zweithund so richtig Schwung in das, seit 1.5 Jahr eingespielte Mensch- Hund-Team…

Aber hey! Wir sind zurück! Frauchen hat endlich wieder Luft zum Atmen und kann für Euch in die Tasten hauen 😛 Ach nein so schlimm ist’s wirklich nicht… im Gegenteil. Wir haben die ersten Tage zusammen einfach genossen und uns von Stunde zu Stunde besser kennen gelernt.

Dass ein Zweithund nicht nur ein Geschenk ist, war mir ja von Anfang an klar. Ich habe mir wirklich viele, viele Gedanken gemacht, negatives und positives gegeneinander abgewogen und mir regelrecht den Kopf darüber zerbrochen. Hier findet ihr meinen Beitrag zum Thema: Zweithund – eine Gute Idee?

,Aber nicht’s desto trotz und auch ehrlich zugegeben (haben wahrscheinlich die negativen Aspekte mehr als deutlich überwogen), ist Izzy nun bei uns. Und ich bereue diese Entscheidung auf keinen Fall. Es ist stressig, sehr Nerven aufreibend und extrem zeitintensiv. Aber all das wusste ich ja, dass das auf mich zukommen würde, wenn…

Tja jetzt ist das Wenn bei uns eingezogen und mir wird ganz sicher nicht mehr so schnell langweilig 😛

Was mir jetzt, mit zwei Hunden erst auffält:

  • Letty’s Erziehung kann / darf noch ausgebaut werden (!)
  • 2 Hunde und 100 % Vollzeit Arbeiten ist echter Wahnsinn! (Hunde – Arbeiten – Hunde – Arbeiten – Hunde – sowas wie Schlaf ? )
  • Wenn man einen Hund zurück pfeifen will… kommen zwei (Habe doch nur Letty gemeint :-P)
  • Büroräume = Spielwiese?
  • Wenn früher ein Hund seine 5 Minuten hatte, sind es heute zwei!!!
  • Wenn der eine bellt, bellt auch der andere?
  • Zwei Hunde schlafen = ein Traum *_*
Spielerei im Garten. 🙂

Aber Punkt eins, wird mir wirklich von Tag zu Tag bewusster, wieviel Potenzial nach oben da noch Platz hat. Die Anfängerübungen, die ich jetzt mit Izzy durchmache, lassen die Fehler, welche sich bei Letty in den 1.5 Jahren schon eingeschlichen haben, deutlich sichtbar werden. Die eine oder andere Baustelle lässt grüssen und bringt mich dazu, mit Letty in einigen Kommandos wieder einen Schritt zurück zu gehen. Ich finde es dennoch eine positive Ansicht, denn so kann ich die Grundbasis bei Letty wieder von Anfang an stärken und neu darauf aufbauen. Denn das Grundwissen ist ja da, doch einfach sind die Fehler irgendwie in der kurzen Zeit schon zum Alltag geworden.

Letty nimmt mir trotzdem sehr viel Arbeit ab!

Was ich mir ja auch irgendwie ein bisschen erhofft habe. Letty hat in den zwei Monaten Mutterzeit wirklich viel gelernt. Sie hat eine richtige Wesens Veränderung durchgemacht. Von einem Junghund mit jugendlichem Leichtsinn zur erwachsenen Hündin. Ich bin echt stolz auf Sie.

Die Mutterschaft hat Letty in einer liebevollen Hündin verwandelt.

Sie geht jetzt überlegter an Dinge ran, ist sich ihrer Taten bewusster und wirkt ruhiger, entspannter und vor allem selbstbewusster. So als hätte Sie eine weitere Etappe ihrer Entwicklung abgeschlossen und einen Reifegrad erworben, der ihr sichtlich gut tut.

Bei der Erziehung mit Izzy unterstütz sie mich wirklich ganz toll. Sie spielt viel mit Izzy, streunert mit ihr durch den Wald oder zeigt ihr wie man Knochen kaut, mit Stöcken spielt, durch Pfützen springt und Büsche beschnuppert… Im Büro hab ich ebenso viel weniger Arbeit, wie ich bei Letty’s Welpenzeit hatte. Kein ungeduldiges geheule, keine zerkauten Stuhlbeine, ausgeräumte Papierkörbe … nichts. Weil Letty sich um sie kümmert und für sie da ist, wenn ich meiner Arbeit nach gehe… einfach himmlisch die Zwei ♥

*Werbung Sogar in Sachen Werbefotos machen, steht sie ihrer Mama in nicht’s nach 😛

Hast du auch einen Zweithund? Wie war es bei dir? Kannst du dich noch an deine zwei ersten Wochen erinnern? Bin gespannt, wie es bei dir war 🙂


In kürze wieder mehr…

Foehnlocke, Föhnlocke, Schweizer Hundeblog, Hundeblog, Dogblog, Swissblog, Blogger ch,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.