Wurmkur oder Kotprobe? Deine Meinung ist gefragt

Die Gesundheit unserer Vierbeiner liegt uns allen am Herzen, das steht hier ausser Frage.
Ich möchte heute deine Meinung zum Thema: Wurmkur oder Kotprobe Untersuch herausfinden.

Das hitzige Thema ist auf vielen Seiten schon Publik und auch heiss diskutiert. 
Was wenn, was wenn nicht oder beides zusammen? Viele Fragen, Meinungen und 
Erfahrungen sind zu bestaunen. Aber eine wirkliche Lösung oder klare Antwort auf diese
konkrete Fragen habe ich nicht gefunden.

Gibt’s die Magische Formel denn überhaupt? 

Ich habe mich bis heute nicht wirklich mit diesem Thema Allgemein befasst. 
Nur, vorhin kurz das Stichwort: Wurmkur oder Kotprobe? im Suchfeld eingetippt und
schon bin ich mitten drin. Mitten drin im Gewirr von Artikeln mit verschiedenen Meinungen. 
Etwas verwirrt bin ich jetzt schon. Muss ich zugeben. Es klingt auch voll gefährlich und 
irgendwie macht es mir schon fast einwenig Angst. Würmer, Larven, Parasiten, bhääää. 
Aber ich will ja nur das beste für Letty, aber was ist es denn jetzt wirklich?
Ich könnte hier jetzt jegliche Artikel zitieren, mit Fakten, Zahlen und einem gefüllten 
Chemielabor um mich werfen. Aber das will ich hier nicht. Wenn du DIE Fakten, 
welche auf vielen Seiten im www beschrieben sind, lesen willst, tu dir da keinen Zwang an. 
Ich mache es NIE wieder… 

Wieso? Weil ich jetzt noch weniger durchblicke als zuvor. PUNKT. 

Wie ich mich bis Heute entschieden habe?

Von Brigitta, Lettys Züchterin empfohlen, habe ich bei microsCHECK meinen ersten wurmCHECK 
für meine Katze Patzy bestellt. Weil Patzy so unglaublich schlank ist, aber doch im Verhältnis eigentlich viel frisst, habe ich mir Sorgen gemacht. Sie hat einfach nicht zugenommen. Seit eigentlich drei Jahren nicht 🙂 Sie ist immer noch schlank und rank wie ein Baby Kätzlein. 
Also habe ich diesen Test wie auf der Packungsbeilage beschrieben ausgeführt, wieder verpackt und
zurück geschickt. Ein paar Tage später hatte ich dann das Ergebnis in meinem E-Mail Postfach. 
= Negativ auf zig getestete Würmer / Parasiten und weiss ich noch was alles. 

Das selbe habe ich auch ohne gross zu überlegen auch mit Letty gemacht. Als Sie etwa drei Monate bei mir hauste. Zack drei Proben auf drei nacheinander folgende Tage entnommen, verpackt und eingeschickt. 
= Negativ auf zig blablabla… 

Also habe ich mit Letty bis heute keine einzige Wurmkur absolviert. 

Das vorhin gelesene hat mich jetzt aber soweit verunsichert, dass ich mir jetzt wirklich 
überlege Letty zu entwurmen. Aber nützen tut es ja nichts, wenn Sie gar keine Würmer hat?
Aber wenn doch? Vielleicht war die Kotprobe einfach zu einem schlechten Zeitpunkt gewählt,
als die Würmer sich noch gar nicht entwickelt haben? Oder ich habe was falsch gemacht?
Fragen über Fragen. Wer hat die Lösung für mich? 😛 

Wie hast du dich entschieden?

Gerne möchte ich dich hier fragen: für welche der Varianten du dich entschieden hast?
Deine Meinung, deine Erfahrung oder deine Einschätzung interessieren mich.
Raus damit 🙂 

Foehnlocke, Föhnlocke, Schweizer Hundeblog, Hundeblog, Dogblog, Swissblog, Blogger ch,

 

Willst du den Artikel teilen?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest

Dein Kommentar

Neue Blog Beiträge

foehnlocke,ch, welpen, zucht, Camping, Schweden, Wohnmobil, Strand, Südschweden, reisen mit Hund, campen mit hund

Wanderung: Arni – Gurtnellen Dorf

Einfach um an die ausgelassene und schöne Wanderung zu erinnern. Bei herrlichstem Wetter, sonnig, heiss, föhnig mit höchstens kleinen “Deko-Wölchen“ am Himmel, marschierten wir durch

mehr lesen ...

Lust auf ein Shooting?

Bei Interesse und mehr Infos einfach die Mailadresse eintragen und ich melde mich bei dir.